Sie sind hier: Startseite

weitere Nachrichten:

Grundschultheater: "Der stramme Max"

Wieder einmal fand das Schultheater für die Grundschüler in Herdorf statt. mehr


Einschulung 2014

Viele neue Gesichter an der Grundschule in Herdorf. mehr


Siegerehrung vom Sportfest 2014

Auch in diesem Jahr wurden die drei Besten jeder Stufe geehrt. mehr


Neue Ruheecke in der Grundschule

Im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres wurde ein Ruheraum für die Kinder der Ganztagsschule eröffnet. mehr


Nachrichtenarchiv

ältere Nachrichten befinden sich im
Newsarchiv

Grundschule Herdorf

Schneiderstraße 11
57562 Herdorf

Telefon: 02744 1693
Telefax: 02744 6172

E-Mail Kontakt

Hüpfen für die Gesundheit

Herdorfer Grundschüler nahmen an Kurs der Herzstiftung teil

Um Kinder zu motivieren, sich mehr zu bewegen, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt "Skipping Hearts" (deutsch: springende Herzen) ins Leben gerufen. Aktuell wird das Bewegungsprogramm in einigen Bundesländern, unter anderem Rheinland-Pfalz, durchgeführt. Gestern besuchte Trainerin Kerstin Haas die Maria-Homscheid Grundschule in Herdorf. Dort übte sie mit 30 Mädchen und Jungen des 4. Schuljahres "Rope Skipping" (deutsch: Seilspringen) in der Turnhalle. 

Seilspringen sei etwas, dass jeder machen kann und darf, wenn er gesund ist, so Haas. Unterstützung fand sie in der Lehrerin Silke Modestowicz. 

Zunächst stand für die Schülerinnen und Schüler eine eineinhalbstündige Trainingseinheit auf dem Programm. Haas studierte mit den Kindern eine Vorführung ein. Dabei zeigte sie den Kindern verschiedene Übungen mit dem Seil. Allein, zu zweit oder in der Gruppe - vieles ist möglich. Es fördert nicht nur die Bewegung, sondern es macht auch noch Spaß. Nach dem Training zeigten die Viertklässler ihren Mitschülern eine Vorführung zu Musik, was sie zuvor gelernt hatten.

Fazit: Seilspringen ist nicht nur gesund, sondern bestimmt auch eine Abwechslung im Sportunterricht.


Nachricht erstellt am 02.03.2012